Homepage Wiki Forum Buy

GNUBLIN embedded GNU/Linux

Open source learning and training plattorm for embedded GNU / Linux
A projects from Hochschule Augsburg and embedded projects GmbH

Project homepage: http://www.gnublin.org
Wiki: http://wiki.gnublin.org
Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 00:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gnublin DIP macht keine MUKS
BeitragVerfasst: Mi 12. Dez 2012, 12:00 
Offline

Registriert: Mo 19. Nov 2012, 09:13
Beiträge: 14
Hallo

Bin leider etwas ernüchtert. Ich habe meinen Gnublin DIP versucht zum laufen zu bekommen. Dazu habe ich IO0 mit GND verbunden, IO2 mit 3V3, 5VIN mit 5V vom USB Bus, uns GND mit GND vom USB > UART Wandler. Als USB > UART Wandler verwende ich den Umsetzer die USB-B UART bridge von gnublin. Zuerst bin ich darauf reingefallen dass Vcc beim der bridge 3V3 sind. Das Gnublin DIP ja aber 5V braucht. Ich habe jetzt einfach einen Draht direkt von USB 5V an 5VIN des Gnublin gehängt. Das sollte also passen.
Außerdem habe ich natürlich UART RX/TX vom Gnublin mit der Bridge verbunden.
Einzig bei der SD Karte bin ich mir noch nicht sicher ob hier alles passt. Ich habe hier mal angehängt wie die SD Karte bei mir im Moment aussieht:

    drwxr-xr-x 38 root root 1024 2012-11-12 22:30 .
    drwxr-xr-x 4 root root 4096 2012-12-12 10:39 ..
    drwxr-xr-x 3 root root 1024 2012-11-12 22:12 2.6.33-ge4f7e9d-dirty
    -rwxr-xr-x 1 root root 55480 2012-12-12 09:33 apex.bin
    drwxr-xr-x 2 root root 2048 1970-01-01 01:03 bin
    drwxr-xr-x 2 root root 2048 2012-11-12 22:06 block
    drwxr-xr-x 2 root root 1024 2012-09-23 23:01 boot
    -rw-r--r-- 1 root root 51735 2012-11-12 22:01 config_backup
    -rw-r--r-- 1 root root 18693 2012-11-12 22:01 COPYING
    -rw-r--r-- 1 root root 94031 2012-11-12 22:01 CREDITS
    drwxr-xr-x 3 root root 3072 2012-11-12 22:12 crypto
    -rw-r--r-- 1 root root 74 2012-11-12 22:16 deboostrap_stg2_errors.txt
    drwxr-xr-x 6 root root 1024 1970-01-01 01:04 dev
    -rw-r--r-- 1 root root 316 2012-11-12 22:01 EP_README!!
    drwxr-xr-x 67 root root 3072 1970-01-01 01:09 etc
    drwxr-xr-x 37 root root 2048 2012-11-12 22:12 firmware
    drwxr-xr-x 70 root root 5120 2012-11-12 22:06 fs
    drwxr-xr-x 2 root root 1024 2012-09-23 23:01 home
    drwxr-xr-x 22 root root 1024 2012-11-12 22:01 include
    drwxr-xr-x 2 root root 1024 2012-11-12 22:11 init
    -rwxr-xr-x 1 root root 212 2012-11-12 22:01 install_SD.sh
    drwxr-xr-x 2 root root 1024 2012-11-12 22:06 ipc
    -rw-r--r-- 1 root root 2440 2012-11-12 22:01 Kbuild
    drwxr-xr-x 7 root root 6144 2012-11-12 22:11 kernel
    drwxr-xr-x 14 root root 9216 1970-01-01 01:06 lib
    drwxr-xr-x 23 root root 1024 2012-11-12 22:01 linux-2.6.33-lpc313x
    drwx------ 2 root root 12288 2012-11-12 22:13 lost+found
    -rw-r--r-- 1 root root 164165 2012-11-12 22:01 MAINTAINERS
    -rw-r--r-- 1 root root 53199 2012-11-12 22:01 Makefile
    drwxr-xr-x 2 root root 1024 2012-11-12 22:14 media
    drwxr-xr-x 2 root root 4096 2012-11-12 22:06 mm
    drwxr-xr-x 2 root root 1024 2012-09-23 23:01 mnt
    -rw-r--r-- 1 root root 4438 2012-11-12 22:12 modules.builtin
    -rw-r--r-- 1 root root 2254 2012-11-12 22:12 modules.order
    -rw-r--r-- 1 root root 233782 2012-11-12 22:12 Module.symvers
    drwxr-xr-x 48 root root 1024 2012-11-12 22:12 net
    drwxr-xr-x 2 root root 1024 2012-11-12 22:30 opt
    -rw-r--r-- 1 root root 304 1970-01-01 01:09 post_deboostrap_errors.txt
    drwxr-xr-x 2 root root 1024 2012-09-23 23:01 proc
    -rw-r--r-- 1 root root 17459 2012-11-12 22:01 README
    -rw-r--r-- 1 root root 3371 2012-11-12 22:01 REPORTING-BUGS
    drwx------ 4 root root 1024 2012-11-12 22:30 root
    drwxr-xr-x 7 root root 1024 2012-11-12 22:01 samples
    drwxr-xr-x 2 root root 3072 1970-01-01 01:09 sbin
    drwxr-xr-x 12 root root 2048 2012-11-12 22:06 scripts
    drwxr-xr-x 7 root root 1024 2012-11-12 22:06 security
    drwxr-xr-x 2 root root 1024 2010-07-21 10:36 selinux
    -rw-r--r-- 1 root root 0 1970-01-01 01:00 setup_log.txt
    drwxr-xr-x 3 root root 1024 1970-01-01 01:08 srv
    -rw-r--r-- 1 root root 67108864 2012-11-12 22:30 swapfile
    drwxr-xr-x 2 root root 1024 2012-03-27 23:44 sys
    -rw-r--r-- 1 root root 941186 2012-11-12 22:11 System.map
    drwxrwxrwt 3 root root 1024 1970-01-01 01:07 tmp
    drwxr-xr-x 3 root root 1024 2012-11-12 22:01 tools
    drwxr-xr-x 10 root root 1024 2012-11-12 22:06 usr
    drwxr-xr-x 14 root root 1024 1970-01-01 01:01 var
    drwxr-xr-x 3 root root 1024 2012-11-12 22:01 virt
    -rwxr-xr-x 1 root root 6519931 2012-11-12 22:11 vmlinux
    -rw-r--r-- 1 root root 7149474 2012-11-12 22:11 vmlinux.o
    -rwxr-xr-x 1 root root 2477900 2012-12-12 09:34 zImage

Wo gibt es eigentlich eine Anleitung wie man sich eine SD Karte mit dem release_rootfs.tgz selbst erstellen kann, ohne den Installer.
Also welche Partitionen brauche ich, wo muss was hin entpackt/kopiert werden etc.

Bin dankbar für jeden Tipp!

Gruß

Bean


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnublin DIP macht keine MUKS
BeitragVerfasst: Mi 12. Dez 2012, 16:28 
Offline

Registriert: Di 11. Sep 2012, 19:53
Beiträge: 44
Hi,

die SD-Karte kannst du auf folgende Weise erstellen:

1. Zwei Partitionen auf der SD-Karte erstellen. (zB mit gparted) (SD-Karte darf nicht gemounted sein)
---------------------------------------------------------------------------------------------
-Erste Partition im ext3 Format. Größe so wählen dass ca 16MB für die zweite Partition bleibt.
-Zweite Partition unformatiert. Größe ca 16MB

2. Bootloader auf die zweite Partition schreiben.
--------------------------------------------------------------------------------------------
Code:
     sudo dd if=apex.bin of=/dev/<partition des bootloaders>

<partition des bootloaders> könnte zum Beispiel sdc2, sdd2,sdb2, etc. sein. Herausfinden kann man das mit gparted, wenn man oben links auf den Pfeil nach unten klickt, dann werden alle Speichermedien angezeigt, inklusive dem Label /dev/sdX

3. Entpacken des Archivs auf die erste Partition
------------------------------------------------------------------------------------------
- Nun kann man die SD-Karte mounten und das Archiv ganz normal auf die SD-Karte entpacken



Mfg

Ed


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnublin DIP macht keine MUKS
BeitragVerfasst: Do 13. Dez 2012, 08:31 
Offline

Registriert: Mo 19. Nov 2012, 09:13
Beiträge: 14
Hallo

Danke für die Antwort! Also ich habe jetzt eine SD-Karte genau so erstellt. Leider kommt auf der seriellen Schnittstelle immer noch nichts raus. Ich kann kein Booten des Boards erkennen... :-(
Macht es einen Unterschied ob ich das Board über die USB Spannung versorge oder über ein externes Netzteil?
Was kann ich noch probieren um dem Board Leben einzuhauchen?

Gruß

Bean


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnublin DIP macht keine MUKS
BeitragVerfasst: Do 13. Dez 2012, 13:07 
Offline

Registriert: Di 16. Okt 2012, 17:20
Beiträge: 51
Haudi!

Verbinde IO1 mit 3V3, dann geht es. Der bootloader startet sonst nicht von SD-Karte.

Gruss

Armin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnublin DIP macht keine MUKS
BeitragVerfasst: Do 13. Dez 2012, 13:30 
Offline

Registriert: Di 16. Okt 2012, 17:20
Beiträge: 51
Hab gerade den Wiki-Eintrag fuers Gnublin DIP bearbeitet.
http://wiki.gnublin.org/index.php/GNUBLIN-DIP
Da steht das nun drin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnublin DIP macht keine MUKS
BeitragVerfasst: Do 13. Dez 2012, 15:34 
Offline

Registriert: Mo 19. Nov 2012, 09:13
Beiträge: 14
Hallo

Vielen Dank @Knallerbse! Das hat noch gefehlt. Jetzt läuft das Board und ich bekomme eine Kommandozeile... :-) Puhh :-)

Was wohl auch noch ein Problem ist, ist die Spannungsversorgung über USB. Das Board bootet nur, wenn ich den USB Stecker der bridge komplett abziehe und wieder anstecke.
Das ist etwas blöd, da ich dadurch minicom immer wieder neu öffnen muss. Das Unterbrechen der 5V USB Spannung alleine reicht nicht als "reboot". Dann bootet das Board nicht.

Dann man schauen was ich mit dem Teil alles anfangen kann.

Gruß

Bean


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnublin DIP macht keine MUKS
BeitragVerfasst: Do 13. Dez 2012, 17:29 
Offline

Registriert: Di 16. Okt 2012, 17:20
Beiträge: 51
Hi,

ich empfehle nicht den Storm einfach waehrend des Betriebs zu kappen! Du musst dir im Klaren sein, dass das ein echtes Linux mit echtem Dateisystem und und und ist... meinem Linuxrechner zuhause wuerde das auch nicht schmecken. Dateisystemfehler sind da quasi schon vorprogrammiert. Ja, ich hab das selbst schon mit dem Gnublin geschafft ;)

Aber du hast recht: Eine externe Spannungsversorgung ist durchaus sinnvoll. Ich bin momentan in der Mache eines kleinen Motherboards fuer das Teil. Sobald das fertig ist, stelle ich die Schematics und Layout mal hoch. Nichts besonders, nur alle Pins rausgefuehrt, USB-Buchse, FTDI fuer serielle Schnittstelle, Spannungsversorgung ueber USB oder Extern und zwei 8 Bit Schieberegister zur Porterweiterung.

Gruss

Armin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnublin DIP macht keine MUKS
BeitragVerfasst: Do 13. Dez 2012, 17:37 
Offline

Registriert: Mo 19. Nov 2012, 09:13
Beiträge: 14
Hallo

Ja, da hast Du natürlich recht, Während des Betriebs sollte man den USB Stecker nicht abziehen. Mir ist das eigentlich auch nur aufgefallen, weil mein Board nicht auf Anhieb funktioniert hat. Da macht man dann schon gerne mal einen Spannungsreset... :-)

Jetzt mache ich mich gerade etwas mit dem Debian vertraut. Läuft derzeit wie ich es erwarte, bis auf den sporadisch auftretenden "serial8250: too much work for irq10" Fehler.
http://forum.gnublin.org/viewtopic.php?f=11&t=10

Gruß

Bean


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnublin DIP macht keine MUKS
BeitragVerfasst: Di 18. Dez 2012, 15:58 
Offline

Registriert: Di 18. Dez 2012, 15:42
Beiträge: 4
Hallo

kann es noch andere Ursachen für ein fehlendes Lebenszeichen vom Gnublin DIP geben?
Ich habe für mein dafür halten alles wie beschrieben angeschlossen und egal mit welchem System (win, osx, linux) ich eine Konsolen Verbindung aufzubauen versuche - sehe ich nichts ....

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gnublin DIP macht keine MUKS
BeitragVerfasst: Di 18. Dez 2012, 19:33 
Offline

Registriert: Di 16. Okt 2012, 17:20
Beiträge: 51
Evlt. die Bootquelle falsch gewaehlt? Siehe meinen Wikibeitrag
Evlt. die SD-Karte nicht richtig beschrieben? Siehe Gnublin-Installer Wikieintrag...
Evtl. die Spannungsversorgung nicht dran?! Da muessen 5V rein und 3.3V raus :)
Evtl. den Resetpin falsch beschalten? Der muss auf High und Low fuer Reset...

Wenn du nen RS232 <-> USB Adapter verwendest (z.b. FTDI o.ae.): Vllt treiber nicht aktiviert/kaputt/was auch immer?

Hm... mehr faellt mir auf die schnelle nicht ein


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de